15 JAHRE TESLA auf dem weG – „ProTo-TyP“ muSk auf miSSioN Den Mars kolonisieren? „Optimismus, Pessimismus, Sch... drauf, wir werden es möglich machen, so wahr Gott mein verdammter Zeuge ist“, so elon musk 2008 in einem Interview mit wired.com über sein Raum- fahrtunternehmen SPACE X. Ähnlich wird das enfant terrible der Tech- Szene geklungen haben, als er vor 15 Jahren mit einer Gruppe von Ingeni- euren TESLA gründete, um Verbrennungsmotoren aus Autos zu verbannen. Der Skepsis des Marktes setzte TESLA 2008 mit dem Roadster wegwei- sende Akku- & Elektroantriebs-Technologien entgegen & schuf die Basis für das 2009 folgende Model S, der weltweit ersten Premium-Limousine mit reinem E-Antrieb. 2015 folgte das SUV Model X, 2016 das massen- taugliche Model 3, 2017 ein Sattelschlepper. Der „Mission zur Beschleu- nigung des Übergangs zu nachhaltiger Energie“ folgend, stellt TESLA auch unbegrenzt skalierbare Produkte zur Stromerzeugung & -speicherung her. Diskussionen um Lieferprobleme zum Trotz steht lt. Prof. Dr. Stefan Bratzel fest: „Der Pionier Elon Musk hat die E-Mobilität salonfähig gemacht“. Missionerfüllt.Langweiligwird’snie:Tausendsassa&„Proto-Typ“musk machtweiter,u.a.mitseiner„BoringCompany“fürHyperloopTunnel.Und mitder„MissiontoMars“._>Kö-Bogen_40212D_Tel.(0211)38769501_>tesla.com LooXX* N°ii_2018 n e u n - 9 LifeSTyLe Cars must haves Foto_> spacex.com LOOXX*erious LOOXX*erious _>MICHAEL EßER_Verkaufsleiter PKW der Mercedes-Benz Niederlassung Rhein-Ruhr mit Standorten in Düsseldorf, Duisburg, Hilden, Mettmann & Neuss. _>MICHAEL EßER_Verkaufsleiter PKW der Mercedes-Benz Niederlassung Rhein-Ruhr mit Standorten in Düsseldorf, Duisburg, Hilden, Mettmann & Neuss. MERCEDES EQC kurz vor dem zieL – erLkÖNiG im eXTremTeST Das erste Serienmodell der MERCEDES-BENZ E-Mobilitäts- Marke „EQ“ war angekündigt (LOOXX*_II_2017_S. 107). Jetzt ist der Erlkönig des EQC gesichtet worden! Nach bestandener „Winter-Erprobung“ bei bis zu -35° C werden die rund 200 Prototypen des Kompakt- SUV derzeit u.a. in Spanien einer „Sommer-Erprobung“ ausgesetzt. Das umfangreiche Testprogramm bei intensiver Sonneneinstrahlung & Temperaturen von bis zu 50° C legt – neben klassischen Kriterien wie Fahrdynamik & -komfort – besonderes Augenmerk auf die für Elektro- fahrzeuge anspruchsvollen Disziplinen wie Akustik, Vibration und vor allem Klimatisierung, Laden & Kühlung der Batterie, des Antriebs, der Steuergeräte sowie des Innenraums. Denn extreme Kälte & große Hitze stellen die Batterie vor besondere Herausforderungen. Auch der feine Staub ist ein gezieltes Testelement für die Erprobung der Dichtung. „Zur Sicherung der hohen Qualitätsstandards von MERCEDES-BENZ ge- hörtdiesystematischeGesamtfahrzeug-Validierung–miteinemVerhältnis von 35% digitaler & 65% realer Erprobung“, so michael eßer. „Unsere Erlkönige sind planmäßig kurz vor dem Ziel der Serienreife!“ _>ab 2019_> mercedes-benz-rhein-ruhr.de 18_2_098-099 LOOXXerious Mercedes+Tesla.qxp_1 12.07.18 18:39 Seite 2