looxx* n°II_2018 s e c h z e h n - 7 traVel Seit 28 Jahren gehört das ehemalige Gästehaus des bundes in Bonn-Königswinter zum Portfolio der steigenberger hotels aG _>Text: susIe uMlauF _>Fotos: steIGenberGer ie bundesanstalt für Immobilienaufgaben investiert rund 35 Millionen euro: das geschichtsträchtige haus ist Prestigeobjekt für die international agierende hotelgruppe. hier haben bereits viele bedeutende Persön- lichkeiten der Weltpolitik, gekrönte häupter, stars & sternchen genächtigt. die aufmerk- samkeit der Öffentlichkeit ist hoch und es gilt, die einzigartigkeit des standortes her- vor zu heben. es entstehen 102 in Größe und ausstattung einheitliche doppelzimmer, 9 suiten und eine Präsidenten-suite mit 230 m2 . restaurants & öffentliche bereiche, bankett & tagungsräume werden neu gestaltet. namhafte Künstlerpersönlichkeiten konnten gewonnen werden. Im august eröffnen das „Charles bistro & Café“ und „bill ́s restaurant & Grill“. das Wein- restaurant „Ferdinand Wine & dine“ und die „Vinothek Wine & Champagne“. das bistro holt die Köstlichkeiten Frankreichs auf den Petersberg. benannt nach Charles de Gaulle, dem ersten staatspräsident Frankreichs nach dem zweiten Weltkrieg, der hier 1962 mit bundeskanzler Konrad adenauer speiste, werden die originale von bernd schwarzer präsentiert. das Grill- restaurant wurde benannt nach bill Clinton, dem 42. Präsident der Vereinigten staaten. 1994 trafen sich bundeskanzler helmut Kohl und er auf dem Petersberg. die hier gezeigten Pop art bilder stammen von dem Friedensreich hundertwasser schüler horst Kordes. Mit spitzenweinen und Cuisine légère, dreht sich alles um Gemütlichkeit, Gastfreundschaft, Freude am Genuss. auf der terrasse diniert man in mediterranem ambiente. benannt wurde das restaurant nach Ferdinand Mülhens, Vorbesitzer der Immobilie Petersberg und Gründer der 4711 Kölnische Wasser- & Parfümfabrik. In der urigen Vinothek gibt es zum aperitif snacks & hors d’oeuvres. es finden Verkostungen, Weinseminare und Weinverkauf statt. hier hängen Werke des renommierten Malers und bildhauers Markus tollmann. Komplett wird das kulinarische Konzept ab ende 2018 mit einer „davidoff smokers lounge“, dem salon „Konrad adenauer – Kaminzimmer & tea lounge“ und der „nelson ́s – bar & lounge“, wo nicht nur Cocktails und spirituosen, sondern auch internationale speisen & Kaffeespezialitäten zum Genießen einladen. die bar wird benannt nach dem ersten schwarzen südafrikanischen Präsi- denten seines landes, nelson Mandela. Während seines staatsbesuches 1996 über- raschte ihn auf dem Petersberg ein Chor mit Freiheitsliedern in seiner heimatsprache. der Präsident sang und tanzte mit. ein neu errichteter biergarten insbesondere für Wanderer, Fahrradfahrer und ausflugsgäste, wurde bereits 2016 eröffnet. Im rahmen der renovierung galt beson- deres augenmerk der neugestaltung der hotellobby. durch ihre extravagante aus- stattung bildet sie den rahmen für eine permanente ausstellung moderner Kunst. die beiden rund zwei Meter hohen weißen skulpturen, ein großes 3d-bild sowie sechs „klassische“ bilder stammen von dem bonner Künstler rudolf hürth. Mit der ausstellung von moderner Kunst bis hin zu den alten Meistern im Zimmer- & Flur - bereich sowie einer Vielzahl von anti- quitäten aus dem 18., 19. & 20. Jahrhundert kommuniziert das Grandhotel Petersberg deutlich: hier wird mehr als einfach nur ein Platz zum schlafen geboten.< D Renovierung im Steigenberger Grandhotel PetersberG 18_2_166-167 Steigenberger Petersberg_1 13.07.18 03:00 Seite 2