Page 1 Page 2 Page 3 Page 4 Page 5 Page 6 Page 7 Page 8 Page 9 Page 10 Page 11 Page 12 Page 13 Page 14 Page 15 Page 16 Page 17 Page 18 Page 19 Page 20 Page 21 Page 22 Page 23 Page 24 Page 25 Page 26 Page 27 Page 28 Page 29 Page 30 Page 31 Page 32 Page 33 Page 34 Page 35 Page 36 Page 37 Page 38 Page 39 Page 40 Page 41 Page 42 Page 43 Page 44 Page 45 Page 46 Page 47 Page 48 Page 49 Page 50 Page 51 Page 52 Page 53 Page 54 Page 55 Page 56 Page 57 Page 58 Page 59 Page 60 Page 61 Page 62 Page 63 Page 64 Page 65 Page 66 Page 67 Page 68 Page 69 Page 70 Page 71 Page 72 Page 73 Page 74 Page 75 Page 76 Page 77 Page 78 Page 79 Page 80 Page 81 Page 82 Page 83 Page 84 Page 85 Page 86 Page 87 Page 88 Page 89 Page 90 Page 91 Page 92 Page 93 Page 94 Page 95 Page 96 Page 97 Page 98 Page 99 Page 100 Page 101 Page 102 Page 103 Page 104 Page 105 Page 106 Page 107 Page 108 Page 109 Page 110 Page 111 Page 112 Page 113 Page 114 Page 115 Page 116 Page 117 Page 118 Page 119 Page 120 Page 121 Page 122 Page 123 Page 124 Page 125 Page 126 Page 127 Page 128 Page 129 Page 130 Page 131 Page 132 Page 133 Page 134 Page 135 Page 136 Page 137 Page 138 Page 139 Page 140 Page 141 Page 142 Page 143 Page 144 Page 145 Page 146 Page 147 Page 148 Page 149 Page 150 Page 151 Page 152 Page 153 Page 154 Page 155 Page 156 Page 157 Page 158 Page 159 Page 160 Page 161 Page 162 Page 163 Page 164 Page 165 Page 166 Page 167 Page 168 Page 169 Page 170 Page 171 Page 172 Page 173 Page 174 Page 175 Page 176 Page 177 Page 178 Page 179 Page 180 Page 181 Page 182 Page 183 Page 184 Page 185 Page 186 Page 187 Page 188 Page 189 Page 190 Page 191 Page 192 Page 193 Page 194 Page 195 Page 196 Page 197 Page 198 Page 199 Page 200 Page 201 Page 202 Page 203 Page 204 Page 205 Page 206 Page 207 Page 208 Page 209 Page 210 Page 211 Page 212 Page 213 Page 214 Page 215 Page 216 Page 217 Page 218 Page 219 Page 220LIFESTYLE uf der Kommandobrücke der boot Düsseldorf hat nach jetzt 8 Jahren ein Wechsel stattgefunden: Ende Februar 2016 übernahm Petros Michelidakis das Ruder von Goetz-Ulf Jungmichel, der als Generalsekretär & Geschäftsführer des DSV (Deutsche Segler Verband) – einem ideellen Träger der boot – dem Projekt auch weiterhin verbunden bleiben wird. Der erfahrene Messemann Petros Michelidakis war in den letzten Jahren erfolgreich für die Messe Düsseldorf als ihr Auslandsvertreter in Griechenland & Zypern tätig und freut sich auf die neue Aufgabe. Herr Michelidakis, Sie haben im Rahmen der Staffel- übergabe bereits die boot 2016 mit begleitet, was gefällt Ihnen besonders an dieser Messe? Petros Michelidakis: Die boot eine absolut span- nende Messe. Über 1.800 Aussteller aus mehr als 60 Ländern präsentieren hier in 17 Messehallen auf 220.000m2 ihre interessanten Neuheiten, attraktiven Weiterentwicklungen & maritimen Ausrüstungen. Damit macht sie als weltgrößte Boots- & Wassersportmesse Düsseldorf alljähr- lich zu dem Treffpunkt der gesamten interna- tionalen Branche. Die boot produziert einfach Freude für alle Freunde des Wassersports. Und als ein solcher ist für mich persönlich das schönste anderneuenAufgabe,meineLiebezumWasser- sport zum Beruf machen zu können. Für diese Freude hat die boot unter dem Motto „360° Wassersport erleben“ in den letzten Jahren echte Erlebnis- welten geschaffen – werden Sie diese beibehalten? Besuchern die Möglichkeit zu bieten, vor Ort aktiv mitzumachen, also z.B. echt kiten, tauchen oder segeln zu können, ist eines der Highlights dieser Messe. Zur Freude der Besucher aber ebenso für die Aussteller, die ihre Produkte so nicht nur zeigen sondern auch erlebbar machen können. Damit beweist die boot, dass sie die Be- dürfnisse der Aussteller & der Besucher versteht. Dies werden wir beibehalten und – zugeschnitten auf die Entwicklung des Marktes & seine viel- fältigen Trends – auch weiterentwickeln. Welche konkreten Marktentwicklungen sehen Sie & wie werden sie die boot zukünftig darauf ausrichten? Insgesamt gibt der Markt wieder etwas her. Die boot 2016 zeigte eine super Stimmung. Mit 247.000 Besucher aus 52 Ländern – davon fast 50.000 aus dem europäischen Ausland & aus Übersee – verzeichneten wir einen Publikums- Zuwachs von 2,8%. Die Aussteller berichteten dabeivonhohemInteresse&gewachsenerKauf- freudigkeit. Dies bestätigte unsere Prognosen eindeutig. Auch für die Zukunft der Wassersport- wirtschaft gehen wir von einem Aufwärtstrend aus. Fast 90% der Unternehmen rechnen in den kommenden 2 bis 3 Jahren mit einem weiteren Marktwachstum.DiestabilemaritimeKonjunktur mit Zuwachsraten im einstelligen Bereich zieht sich durch fast alle Marktsegmente. Besonders beeindruckend ist dabei das zu verzeichnende große Interesse an Luxus-Yachten. Das zeigt, dass wir hier in Düsseldorf genau das richtige, internationale Publikum für das hochpreisige Segment haben. Und genau hierauf werden wir die Weiterentwicklung aufbauen. Mehr Internationalität & mehr Luxus – wie genau sehen die Pläne dafür aus? Flaggschiff & Markenzeichen der boot ist seit jeher die Halle 6 mit den Luxus-Yachten. Sie bietet Träume & ist damit nicht nur Impuls- geber für den Luxus-Markt sondern auch für alle anderen Bereiche. Seit April laufen die Aussteller-Anmeldungen für 2017 und gerade fürdieHalle6werdenwirmiteinigenSuperyacht- Premieren rechnen können. Um diesem weiter wachsenden Interesse nachzukommen, wird in den Hallen 5, 6 & 7A eine Luxus-Welt entstehen. Dabei ist z.B. inHalle 7a auch ein boot „Interior Bereich“ geplant, in der Freunde des maritimen & gehobenen Stils auch Inspi- rationen für ihr Zuhause finden. Mit Brücken- schlägen in die Stadt wird die boot wie Düssel- dorf selbst ihren internationalen Gästen & Ausstellern eine gesamte Lifestyle-Welt bieten. Wie werden sich diese Entwicklungen auf die etablierte Lifestyle-Welt der „blue motion lounge“ in Halle 6 & den exklusiven Event blue motion night auswirken? Die blue motion lounge ist mit ihrer maritimen Atmosphäre eines exklusiven Yacht-Clubs und ihren eleganten Stores ein Element der „360° Präsentation“ einer Luxus-Welt. Entsprechend der boot Entwicklung erwarten wir, dass wird auch die blue motion lounge noch luxuriöser & interna- tionaler wird. Sie wird vielleicht sogar – aus Platz- & Präsentations-Gründen – im wahrsten Sinne des Wortes „angehoben“ auf die Galerie der Halle 6, mit einer phantastischen Aussicht. Wir arbeiten z.Zt. daran, wie sich das realisieren ließe. Denn gleich wo, wird die blue motion lounge wieder Location für die blue motion night sein, mit internationalen Gästen & prominenten Überraschungen... ohne jetzt schon zu viel zu verraten ;-)< LOOXX* N°II_2016 A N E U N - 5 Ein Gespräch mit PETROS MICHELIDAKIS über den KURS der boot auf mehr Internationalität & mehr Luxus – und die Pläne für die blue motion lounge. _>Text: ANKE WINTER_>Foto: PRIVAT Der neue Käpt’n der BOOT 2017 > BOOT Vom 21. bis 29. Januar 2017 ist in Düsseldorf wieder die boot „en vogue“ – mit neuem Kapitän. _>www.boot.de