Page 1 Page 2 Page 3 Page 4 Page 5 Page 6 Page 7 Page 8 Page 9 Page 10 Page 11 Page 12 Page 13 Page 14 Page 15 Page 16 Page 17 Page 18 Page 19 Page 20 Page 21 Page 22 Page 23 Page 24 Page 25 Page 26 Page 27 Page 28 Page 29 Page 30 Page 31 Page 32 Page 33 Page 34 Page 35 Page 36 Page 37 Page 38 Page 39 Page 40 Page 41 Page 42 Page 43 Page 44 Page 45 Page 46 Page 47 Page 48 Page 49 Page 50 Page 51 Page 52 Page 53 Page 54 Page 55 Page 56 Page 57 Page 58 Page 59 Page 60 Page 61 Page 62 Page 63 Page 64 Page 65 Page 66 Page 67 Page 68 Page 69 Page 70 Page 71 Page 72 Page 73 Page 74 Page 75 Page 76 Page 77 Page 78 Page 79 Page 80 Page 81 Page 82 Page 83 Page 84 Page 85 Page 86 Page 87 Page 88 Page 89 Page 90 Page 91 Page 92 Page 93 Page 94 Page 95 Page 96 Page 97 Page 98 Page 99 Page 100 Page 101 Page 102 Page 103 Page 104 Page 105 Page 106 Page 107 Page 108 Page 109 Page 110 Page 111 Page 112 Page 113 Page 114 Page 115 Page 116 Page 117 Page 118 Page 119 Page 120 Page 121 Page 122 Page 123 Page 124 Page 125 Page 126 Page 127 Page 128 Page 129 Page 130 Page 131 Page 132 Page 133 Page 134 Page 135 Page 136 Page 137 Page 138 Page 139 Page 140 Page 141 Page 142 Page 143 Page 144 Page 145 Page 146 Page 147 Page 148 Page 149 Page 150 Page 151 Page 152 Page 153 Page 154 Page 155 Page 156 Page 157 Page 158 Page 159 Page 160 Page 161 Page 162 Page 163 Page 164 Page 165 Page 166 Page 167 Page 168 Page 169 Page 170 Page 171 Page 172 Page 173 Page 174 Page 175 Page 176 Page 177 Page 178 Page 179 Page 180 Page 181 Page 182 Page 183 Page 184 Page 185 Page 186 Page 187 Page 188 Page 189 Page 190 Page 191 Page 192 Page 193 Page 194 Page 195 Page 196 Page 197 Page 198 Page 199 Page 200 Page 201 Page 202 Page 203 Page 204 Page 205 Page 206 Page 207 Page 208 Page 209 Page 210 Page 211 Page 212 Page 213 Page 214 Page 215 Page 216 Page 217 Page 218 Page 219 Page 220LOOXX* N°II_2016 A C H T - 5 ode – das geht ganz einfach: im Business schwarz de luxe und privat alles, was geht an Farbe und Mustern. Als Sahnehäubchen Hand- taschen bis der Arzt kommt, Sneakers und High Heels. Alexandra Iwan, die alle nur locker „Alex“ rufen, ist eine absolute Lifestyle- Ikone. Und das liegt nicht nur daran, dass sie Gründerin und Besitzerin der bekannten Lifestyle-PR Agentur textschwester in Düsseldorf ist, sondern auch an ihrer Erscheinung. Wenn Alex einen Schritt durch die Tür macht, füllt sich der Raum. Eine Aura, die nur Wenige besitzen. Auf den roten Teppichen der wichtigsten Events der Rheinmetropole ist sie nicht wegzudenken: Sie kennt alle und alle kennen sie. Ob Gala, VOGUE, GQ, Textilwirtschaft, Textilmitteilung, Wallpaper, W&V, Social Icons und Blogger – sie ist top vernetzt in der Medienszene. Eine große, schlaue, blonde Frau, die mit ihrer Herzlichkeit und ihrer natür- lichen und vor allem unkonventionellen Art wirklich jeden in den Bann zieht: Kunsthistorikerin sowie Kunstsamm- lerin, stolze Besitzerin eines kaffeebrau- nen Mercedes-Benz 380 SLC aus dem Jahr 1981, Bloggerin für Mercedes-Benz und außerdem Ober(Text)schwester von 13 Mitarbeitern. Kein Wunder, dass der HORIZONT kürzlich titelte „Alexandra Iwan – Die lässige Oldtimer- Königin“. Die Agentur textschwester hat sie vor 10 Jahren gegründet. Pünktlich zum Jubiläum hat diese zwei internationale Kreativpreise für Online-Kompetenz gewonnen. Das Produkt, das Alex verkauft, nennt sich strategische Lifestyle- Kommunikation. Ein Konzept, das aufge- gangen ist – mit großem Erfolg. Ursprünglich als Textbüro gestartet, sicherte sich Alex 2006 ihr erstes großes PR-Projekt mit einem neuartigen Mix aus Gastronomie und Kunst. Kurz danach gewann sie ihren ersten großen Pitch und holte sich den Renommier- kunden Audi ins Boot. Frühzeitiger als andere erkannte sie, dass sich Lifestyle- PR hervorragend eignet, um Themen- felder wie Architektur, Design, Fashion, Kunst, Sport, Beauty und Real Estate miteinander zu verknüpfen. So sieht ihre Agentur auch aus wie eine Galerie, die Nähe zur Kunst ist überall spürbar: in großen Projekten wie auch in vielen Details. Obwohl sie beruflich für viele Luxus- marken und Lifestyle-Labels wie Designer und Unternehmer Thomas Rath, das Fashion-Net Düsseldorf, den Formel-1- Wagen McLaren, das Real Estate Prestigeprojekt Kö-Bogen und die Stiftung von Christoph Metzelder arbeitet, sowie Store-Openings von Karl Lagerfeld, Hermès, Calvin Klein, Miu Miu und Versace betreut hat, ist Alex Iwan immer sehr bodenständig geblieben. Bei jedem Event packt sie mit an, organisiert und inszeniert, sie ist eine Macherin, die noch lange nicht satt ist. Immer wieder stößt sie neue Projekte an und überzeugt mit Quer- denken und dem Gedanken der Ver- netzung. So ist Alex u.a. auch Gründerin des Studiengangs Modejournalismus an der Akademie Mode und Design (AMD) und Content-Chefin von dem neuen Axel Springer Verlag Piloten NRWselect. Viel Privates möchte sie nicht über sich erzählen, doch so viel sei gesagt: In der Kunstszene ist sie zwischen Berlin und Venedig unterwegs. Sie ist vernarrt in Hunde, besonders natür- lich in ihre Hündin Emma – ihr hat sie sogar in der Beilage der Welt am Sonntag NRW eine eigene Kolumne „Der letzte Wuff“ gewidmet. Pläne hat Alex noch viele. Dabei geht es ihr weniger darum, extrem zu wachsen oder die Mannschaft zu ver- doppeln. Sie denkt vielmehr über neue Module wie z.B. Luxury-Lifestyle- Consulting nach oder die Vernetzung mit Partneragenturen in Deutschland und Europa. „Wir haben so viel Know- how in dem Bereich und würden dieses gerne weitergeben und Unternehmen dabei helfen, wie sie sich besser positio- nieren“, so Alexandra Iwan. Wir können uns sicher sein: Wo Alex Iwan in der Nähe ist, wird es nie lang- weilig. Sie hat immer ein glühendes Eisen im Feuer. Auf weitere 10 außer- gewöhnliche Jahre mit Dir! Wünschen die textschwestern & die LOOXX* Blondinen M „Ich liebe Düsseldorf von ganzem Herzen, dazu gehört auch natürlich die LOOXX*!!! Danke an alle aus dem Team für die tollen 10 Jahre!“ Alexandra Iwan_Gründerin der PR-Agentur textschwester STILIKONE